DE | FR

Zielgruppen und Märkte

eGov-Schweiz spricht die folgenden Zielgruppen an:
 
 
 
Der eGovernment-Nutzer wird durch eGov-Schweiz informiert und sensibilisiert, welche weiteren Themen als Prozesse automatisiert und etabliert werden könnten. Des Weiteren ist der Nutzer ein wichtiger
Key-Player im Rahmen von Feld- und Pilottests. Der Nutzer kann und soll den Bottom-up-Innovationsprozess anstossen.
 
 
eGovernment-Lösungen werden durch Behörden und/oder Verwaltungen den Nutzern zur Verfügung gestellt. eGov-Schweiz arbeitet eng mit den Anbietern zusammen, um einerseits die Bedürfnisse und andererseits die möglichen Lösungen direkt mit den betroffenen Stellen abzustimmen.
 
 
Die Anbieter von eGovernment-Lösungen – Softwareanbieter, Dienstleister oder Betreiber – sollen als Partner in eGov-Schweiz integriert werden. Es ist davon auszugehen, dass ein grosser Teil der Partner Lösungsanbieter sein wird. Des Weiteren werden die Lösungsanbieter in den Projekten als Zulieferanten bzw. als Teillösungsanbieter aktiv integriert werden.
 
 
eGov-Schweiz beabsichtigt, mit mehreren Forschungspartnern zusammenzuarbeiten. Die Partner müssen jeweils im entsprechenden Fachgebiet (eGovernment, Public Management oder Technologieaspekte) eine führende Rolle in der Schweiz und/oder in Europa einnehmen. Zurzeit wird bewusst darauf verzichtet, eine Exklusiv-Partnerschaft einzugehen. Die Zusammenarbeit mit den Forschungseinrichtungen wird in den meisten Fällen projektorientiert sein. Es wird beabsichtigt, KTI- und/oder EU-Forschungsprojekte zu initiieren.
 
 
eGov-Schweiz wird eng mit den heute bereits aktiven Verbänden, Normierungsgremien und Usergruppen zusammenarbeiten. Themen, welche heute durch bereits existierende Organisationen abgedeckt werden, sollen integriert und nicht parallel aufgebaut werden.
 
Geographische Reichweite
 
eGov-Schweiz spricht im ersten Schritt den Markt Schweiz an. Anschliessend ist eine Expansion nach Europa geplant. Speziell im Bereich des Exportes und für die Wachstumsstrategien unserer Partner ist eine Expansion ins Ausland wichtig.
 
Im Rahmen der Arbeiten der Phase 2 wurde mit der Region Karlsruhe, welche im Forschungsbereich sehr stark ist, ein erster Kontakt aufgebaut.
Verein eGov-Schweiz, c/o mundi consulting AG, Marktgasse 55, Postfach, 3000 Bern 7